Gutes erhalten, Neues erschaffen, Vorreiter werden …

Das Königswald-Resort lebt von der Energie der Zukunft.

Nachhaltigkeit - Energie

© DOC RABE Media – Fotolia.com

Regenerative Energien und Nachhaltigkeit – diese beiden Ansprüche zeichnen intelligente Bauten heute aus. Architekt Peter Bachschuster ging mit seinen bisherigen Projekten noch einen Schritt weiter: einige davon besitzen in Europa Referenzcharakter. Seit mehr als acht Jahren fließen die Erfahrungen aus seiner Zusammenarbeit mit Forschungsgesellschaften, Universitäten, Experten im Bereich Einsatz regenerativer Energien, sowie Elektro- Mobilität und Städteplanung in seine Planungen mit ein. Wissen, das er gerne weiter gibt. Zahlreiche Delegationen aus aller Welt reisten bereits an, um von ihm zu erfahren, wie nachhaltige und intelligente Energienutzung Teil einer anspruchsvollen Architektur werden kann.

Das geplante Königswald-Resort soll sich in diese Vorzeige-Projekte einreihen und erstmalig sowohl über einen Umwelt/Waldlehrpfad als auch durch eine integrierte Forschungsgesellschaft intelligente Energienutzung für alle Interessierten erlebbar und nachvollziehbar machen. Damit wird nicht nur das Resort auch zu einem spannenden Lernort, sondern die gesamte Region könnte zum Thema „Planen und Bauen mit Energie der Zukunft“ eine Vorreiterstelle einnehmen.

Die vorhandene Tank-Situation auf dem Gelände wird dabei als Chance begriffen. Durch die günstige Lage der Tanks in der Mitte der Anlage ist es sinnvoll, das gesamte Energiesystem, sowie die Technik in diesem Bereich zu installieren. Zudem soll, nach Idee des Architekten, hier die gesamte Forschungsanlage zur Überwachung integriert werden, da die Räumlichkeiten unterhalb der Tanks ausreichend sind. Dafür sprechen auch die weit im Vorfeld durchgeführten Untersuchungen und Planungen, um die für das Königswald Resort sinnvollsten und wirtschaftlichsten Voraussetzungen zu erforschen und festzulegen. Allein diese Vorgehensweise zeugt von der besonderen Bedeutung einer nachhaltigen Planung.

Gesamtziel ist eine reine Versorgung des Resorts mit Hilfe neuester technischer Mittel zum Einsatz von regenerativen Energien. Wie dieser Technik-Einsatz funktioniert und wie hoch dessen Wirtschaftlichkeit ist, soll durch die Überwachung der Forschungsgesellschaft nachweisbar werden. Bei anderen Referenzprojekten konnte Peter Bachschuster mittels des Monitorings bereits den Return of Invest von sieben auf vier Jahre reduzieren.

Diesen Artikel teilen